Davor & Danach

Wir empfehlen Ihnen hier eine Kneipe wie aus der guten alten Zeit, als Taxis noch Droschken hießen und von Pferden bewegt wurden. Hier, in der Destille Hackendahl, benannt nach dem berühmten Kutscher Gustav Hackendahl aus der Erzählung von Hans Fallada "Der eiserne Gustav", sie erinnern sich, der fuhr mit seinem Pferdefuhrwerk 1928 von Berlin nach Paris und zurück, also hier, im Hackendahl, da ticken die Uhren eben einen Tick langsamer. Entschleunigen ist hier die Devise. Den Stress vor der Tür lassen und jemütlich einen der 400 ausgesuchten Brände ausprobieren, die das prächtige Rückbuffett zur Auswahl stellt.

Und? Schon een Schnäperken im Ooje? Och een frischet Bier dazu? Vielleicht och ne Bulette und ne Jurke?

Und wen gegen Mittag das Hüngerchen plagt, der ist ebenfalls jenau richtig im Hackendahl,
denn dort gibt es ab 12 Uhr gute und ehrliche Speisen, hausgemacht und aus den besten Zutaten.

Frische Stullen, Salate und Sandwiches, also alles was das Herz begehrt!

Klingt jut?

Schön. Dann bis gleich!